Clicky

Jesus ist Gott

Jesus ist Gott

 
Sie befinden sich hier: Jesus Christus >> Jesus ist Gott

Jesus ist Gott – Was sagt die Bibel über Jesu göttliches Wesen?
Sagt die Bibel, die älteste und historisch verlässlichste Quelle, wirklich, dass Jesus Gott ist? Was sagt sie uns über Jesus und seine Identität?

Wir werden im Folgenden einige der vielen Textstellen in der Schrift anschauen, die klar und eindeutig diese Frage beantworten. Wir beginnen damit 700 Jahre vor dem Leben Jesu auf der Erde, im Buch Jesaja im Alten Testament.

Jesus ist Gott – Verheißungen

  • Der göttliche Messias wird im Alten Testament vorausgesagt
    Jesaja 7,14: „Jetzt gibt euch der Herr von sich aus ein Zeichen: Eine Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn bekommen. Immanuel wird sie ihn nennen.“ 1

    „Immanuel“ heißt wörtlich: „Gott mit uns“. Vergleichen Sie auch Matthäus 1,23: Jesus war „Gott mit uns“.

  • Dieser Messias würde als Mensch (wörtlich „Menschensohn") geboren werden, aber von höherem Wesen sein
    Jesaja 9,5: „Denn uns ist ein Kind geboren! Ein Sohn ist uns geschenkt! Er wird die Herrschaft übernehmen. Man nennt ihn „Wunderbarer Ratgeber", „Starker Gott", „Ewiger Vater", „Friedensfürst".“ Das war eine drastisch neuartige Aussage eines monotheistischen jüdischen Propheten – besonders, dass er einen Menschen „Starker Gott“ nannte; eine Prophetie, die Gott Jahrhunderte später in Christus erfüllte.

  • Zweihundert Jahre später, aber immer noch ein halbes Jahrtausend, ehe Jesus auf der Erde lebte, wurde mehr über die Gottheit des Messias vorausgesagt.
    Daniel 7,13-14: „Doch ich sah noch mehr in meiner Vision: Mit den Wolken am Himmel kam einer, der aussah wie ein Mensch. Man führte ihn zu dem alten Mann, der ihm Macht, Ehre und königliche Würde verlieh. Die Menschen aller Länder, Völker und Sprachen dienten ihm. Für immer und ewig wird er herrschen, sein Reich wird niemals zerstört!”

    „Menschensohn“ war der Titel, mit dem Jesus sich meistens selbst nannte – und der Bibelvers aus Daniel zeigt, dass dies einen klaren und mächtigen Anspruch auf Gottheit bedeutet. Und in Markus, im ältesten der vier Evangelien, verwendet er außerdem den unmissverständlichen Ausdruck „kommend aus den Wolken des Himmels“ und bezieht ihn auf sich (Markus 14,62). Seine Zuhörer haben das verstanden, wollten es aber nicht glauben und nahmen es als einen weiteren Grund, um ihn zu töten.

Jesus ist Gott – sein Auftrag auf Erden

  • Das Kind Jesus wird von den Weisen angebetet
    Matthäus 2,11: „Sie gingen in das Haus, wo sie das Kind mit seiner Mutter Maria fanden, knieten vor ihm nieder und ehrten es wie einen König.“

    Als diese Weisen zur Geburtsstätte Jesu geleitet wurden, hatte Gott sie offensichtlich auch über Jesu göttliche Identität informiert, daher reagierten sie durch Anbetung, wie es angemessen war.

  • Jesus ließ die Anbetung seiner Jünger zu
    Matthäus 14,32-33: „Sie stiegen ins Boot, und der Sturm legte sich. Da fielen sie alle vor Jesus nieder und riefen: „Du bist wirklich der Sohn Gottes!"“

    In der jüdischen Kultur darf nur der einzige wahre Gott angebetet werden; das Handeln der Jünger beweist, dass sie erkannt hatten, dass Jesus Gott war. Und Jesus berichtigte sie nicht oder sagte: „Seht ihr nicht, dass ich auch bloß ein sterblicher Prophet bin? Betet mich nicht an!“ Sondern er nahm ihre Anbetung entgegen, weil er wusste, dass er Gott in menschlicher Gestalt war.

  • Jesus beruft sich selbst darauf, mehr als ein Mensch zu sein
    Johannes 8,58-59: „Jesus entgegnete ihnen: „Ich sage euch die Wahrheit: Lange bevor Abraham überhaupt geboren wurde, war ich da." Zornig griffen sie nach Steinen, um Jesus zu töten. Aber er entkam ihnen und verließ den Tempel.“

    Hier beansprucht Jesus zweierlei für sich: erstens, dass er vor seiner menschlichen Geburt schon da war und (als Gott) tatsächlich vor Abraham gelebt hatte und bei Gott gewesen war; zweitens, dass sein Name heißt „Ich bin“ – der ebenso für Jahve, Gott, in 5. Mose 3,14 verwendet wird. Wiederum verstanden es seine Zuhörer und ergriffen Steine, um ihn zu töten!

  • Jesus beansprucht, Gott zu sein
    Johannes 10,30-33: „Ich und der Vater sind eins." Wütend griffen da die Juden wieder nach Steinen, um ihn zu töten. Jesus aber sagte: „In Gottes Auftrag habe ich viele gute Taten vollbracht. Für welche wollt ihr mich töten?" „Nicht wegen einer guten Tat sollst du sterben", antworteten sie, „sondern weil du nicht aufhörst, Gott zu lästern. Du bist nur ein Mensch und behauptest trotzdem, Gott zu sein!"

    Klarer kann das nicht gesagt werden: Jesu hoch gebildete Zuhörer hatten begriffen, dass er Anspruch darauf erhob, Gott zu sein. Darauf gab es für sie nur zwei mögliche Antworten: sich zu erniedrigen und sich vor ihm zu beugen wie die Weisen und die Jünger, oder diesen Anspruch zurückzuweisen und Jesus als Gotteslästerer zu verurteilen. Leider wählten sie das Letztere. Aber Sie sehen, dass Jesus keinen Einspruch gegen ihre Anklage erhob, denn sie war korrekt. Er behauptete wirklich, Gott zu sein!

  • Der auferstandene Jesus läßt sich von Thomas als Gott anbeten
    Johannes 20,27-29: „Dann wandte er sich an Thomas: „Leg deinen Finger auf meine durchbohrten Hände! Gib mir deine Hand und leg sie in die Wunde an meiner Seite! Zweifle nicht länger, sondern glaube!" Thomas antwortete: „Mein Herr und mein Gott!" Jesus sagte zu ihm: „Du glaubst, weil du mich gesehen hast. Wie glücklich können erst die sein, die mich nicht sehen und trotzdem glauben!"

    Dieser Jünger erkannte durch Jesu Auferstehung, wer Jesus wirklich war – und betete ihn demütig an und nannte laut seine wahre Identität: „Mein Herr und mein Gott!“ Jesus nahm nicht nur diese Erklärung an, sondern segnete alle seine Jünger – und damit uns alle heute, die zur selben Erkenntnis gelangen und ihn in Demut anbeten.

Lesen Sie Jesus ist Gott Page 2 Jetzt!

1 Fettgedruckte Passagen in Bibelversen vom Autor hervorgehoben (Mit freundlicher Empfehlung von Mark Mittelberg)


Teile diese Information mit anderen, clicke auf einen der unten stehenden Kn pfe. Was bedeutet das?




Folgen Sie uns:




English  
Soziale Medien
Folgen Sie uns:

Lassen Sie andere an unserem Programm teilhaben:


Wer ist Jesus?

Namen von Jesus
Auferstehung Jesu
Jesus Christus
Additional Content To Explore...

Kann man Gottes Existenz wissenschaftlich beweisen?
Kann man Gottes Existenz philosophisch beweisen?
Ist die Bibel wahr?
Wer ist Gott?
Which Religion?
Wie kann ich mit Gottes Hilfe im Glauben wachsen?
Beliebte Themen
Herausforderungen des Lebens
Genesung
 
 
 
Suchen
 
Add Jesus ist Gott to My Google!
Add Jesus ist Gott to My Yahoo!
XML Feed: Jesus ist Gott
Jesus Christus Zurück zur Homepage | Über uns | Sitemap
Copyright © 2002 - 2016 AllAboutJesusChrist.org, Alle Rechte vorbehalten.